Kosten einer Berufsunfähigkeit

Wenn der Fall einer Berufsunfähigkeit eintritt, geht die staatliche Absicherung gegen Null. Das bedeutet, dass eine BU-Versicherung zu den absoluten Muss-Policen gehört. Allerdings schrecken viele vor dem Abschluss einer solchen Versicherung zurück, weil sie diese für zu teuer halten. Dieses ist aber ein Irrtum, denn guter Schutz muss nicht teuer sein.

Kosten von verschiedenen Faktoren abhängig

Wie teuer eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Versicherung kalkuliert immer das Risiko, dass der Leistungsfall eintritt indem der Antragsteller arbeitsunfähig wird. Das bedeutet, wer Vorerkrankungen besitzt und in einem Beruf arbeitet, der ein hohes Risiko an Berufsunfähigkeit aufweist, der hat mit einer höheren Prämie zu rechnen als Menschen, die jung und gesund sind. Für die Zusammensetzung der Beiträge ist die mit dem Versicherten vereinbarte Rente ebenfalls relevant. Eine Absicherung unter 1.000 Euro ist generell nur wenig hilfreich.

Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung steigen selbstverständlich dann, wenn eine sehr hohe BU-Rente vereinbart worden ist. Die Höhe dieser BU-Rente der Differenz zwischen den zu erwartenden gesetzlichen Leistungen der Versicherung und dem letzten Einkommen des Versicherten. Für Menschen, die zum Beispiel, eine BU-Rente von 2.000 Euro vereinbaren, ergibt dieses einen durchschnittlichen Prämien-Beitrag von 30 bis 40 Euro im Monat.

Allerdings fühlen sich manche Verbraucher hinsichtlich möglicher Risikozuschläge versucht, Vorerkrankungen bei den Gesundheitsfragen zu verheimlichen. Dies ist aber nicht ratsam, denn kommt es zu einer Berufsunfähigkeit, wird von dem Versicherer überprüft, ob die Gesundheitsfragen korrekt beantwortet wurden. Sollte der Versicherer dann feststellen, dass eine Erkrankung nicht angegeben wurde, kann die Versicherung eventuell die Leistung ablehnen. In diesem Fall hätte der Versicherte jahrelang Beiträge geleistet, ohne dass dann eine Rente gezahlt wird.

Beitragsgruppen

Je nach Antragsteller teilen die meisten Versicherungen die Antragsteller in eine Beitragsgruppe ein. In wie viele Gruppen diese unterschieden werden ist unterschiedlich. Die meisten Versicherungen teilen in vier Gruppen auf, manche allerdings auch nur in drei. Beispielsweise zahlen Akademiker wie Wirtschaftsprüfer, Anwälte oder Ärzte gewöhnlich am wenigsten für ihren Versicherungsschutz. Im Gegensatz dazu, ist bei Angehörigen von Berufen mit starker körperlicher Anstrengung der Vertrag am teuersten.

Die meisten bleiben bei einem Blick auf die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung am meist günstigeren Netto-Beitrag hängen. Allerdings ist die nur der sogenannte Zahlbeitrag, der nach Abzug der Überschüsse übrig bleibt. In der Tat kann aber die Berufsunfähigkeitsversicherung sehr viel teurer sein, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung die Überschüsse nicht wie erwartet erwirtschaftet. Somit kann die Prämie schnell bis zum Brutto-Betrag ansteigen und folglich schnell das Doppelte kosten. Es sollte also auch ein Blick auf die Brutto-Beiträge geworfen werden, wer realistisch einschätzen will, wie hoch der Beitrag sein kann.

Desweiteren sollte besonders auf die Vertragslaufzeit geachtet werden. Im Idealfall sollte diese bis zum Ende des Erwerbslebens reichen. Für die meisten  Arbeitnehmer ist damit das 67. Lebensjahr gemeint. Es ist wichtig zu wissen, dass die Versicherungsprämien höher ausfallen, wenn die Laufzeit länger ist. Aus diesem Grund ist es absolut notwendig sich vorher gründlich darüber zu informieren, was die einzelnen Versicherungen anbieten. Hier kann ich nur empfehlen online einen Versicherungscheck durchzuführen. Ein Beispiel für solch eine Webseite finden sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s