Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

bu sinnvoll.jpgEine Berufsunfähigkeitsversicherung dann am sinnvollsten, wenn Sie so früh wie möglich abgeschlossen wird. Denn im jungen Alter ist das Risiko für eine Berufsunfähigkeit geringer als im Fortgeschrittenen.

Des weiteren hängt die Notwendigkeit einer solchen Versicherung auch damit zusammen ob der Betroffene im Falle einer Berufsunfähigkeit auf sein Ersteinkommen angewiesen ist oder nicht. Für den Genesungsprozess ist es alles andere als fördernd, wenn in solch einer Situation noch finanzielle Probleme dazukommen. Während einer Berufsunfähigkeit ist es für den Betroffenen unmöglich seiner täglichen Arbeit nachzugehen und somit fehlt ihm auch das Geld was er verdient. Zudem kann der Berufsunfähige dann auch seine monatlich anfallenden Kosten nicht mehr zahlen, was dazu führt, dass er auf Sozialhilfe vom Staat angewiesen ist. Um so eine Situation zu vermeiden ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sehr empfehlenswert. Allerdings muss beachtet werden, dass die Beiträge von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich sind. Aus diesem Grund ist es wichtig vorher einen Vergleich durchzuführen.

Beim dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten die Interessierten neben weiteren auf zwei wichtige Faktoren achten. Diese wären die abstrakte Verweisung und die Nachversicherungsgarantie. Wird nicht ausdrücklich im Vertrag auf die erste Klausel verzichtet kann die Versicherung den Kunden der berufsunfähig geworden ist auf eine andere Tätigkeit verweisen, zu die er noch in der Lage ist. Unter diesen Umständen kann es dazu führen, dass der Betroffenen keine Berufsunfähigkeitsrente von seinem Anbieter erhält. Bei der Nachversicherungsgarantie handelt es sich um die Höhe der Rente, die ohne eine erneute Gesundheitsprüfung auf die derzeitige Lebenssituation angepasst werden kann.

Desweiteren ist es wichtig zu wissen, dass die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung sehr unterschiedlich ausfallen, denn die Versicherungen stufen ihre Kunden in verschiedene Risikoklassen ein. Beispielsweise muss ein Maurer deutlich mehr für seinen Schutz zahlen als ein Büroangestellter.

Aus diesem Grund ist gilt grundsätzlich, je jünger und gesünder der Kunde ist, desto billiger sind die Beiträge. Im Gegensatz dazu wird die Police teuer wenn der ausgeübte Beruf risikoreich, stressig und anstrengend ist. Hier finden sie mehr zu den unterschiedlichen Kosten einer Versicherung.

Desweiteren werden Menschen mit körperlich sowie seelisch stark belastenden Berufen auch oft von den Versicherungen abgelehnt oder können sich nur zu extrem hohen Kosten absichern. Allerdings ist es sehr schwer eine passende Versicherung zu finden die auch zu den gewünschten Konditionen dem Betroffenen Schutz bietet. Lediglich 81% der sogenannten Musterkunden erhalten keine Berufsunfähigkeitsversicherung zu ihren gewünschten oder gebrauchten Leistungen. Beispielsweise ist ein 31-jähriger, kerngesunder Krankenpfleger in rund der Hälfte der für ihn überhaupt in Frage kommenden Tarife nicht versicherbar.

Studenten die während ihres Studiums für die angestrebte Tätigkeit berufsunfähig werden, können in den meisten Fällen vom Staat keine Hilfe erwarten. Erst dann, wenn vor dem Studium ein fünfjähriges Arbeitsverhältnis bestand, hat der Student Anspruch auf die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Desweiteren müsste der Student mindestens drei Jahre Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt haben. Dem Betroffenen droht ohne diese zusätzliche Absicherung aufgrund von Berufsunfähigkeit der Abrutsch in Hartz IV.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s